Fächer


Hackbrett

Ab welchem Alter ist ein Einstieg möglich?

Der Hackbrettunterricht kann ab dem 2.Grundschuljahr auch ohne Vorbildung begonnen werden. Zusätzlich ist das Fach Singen oder Bewegung und Tanz immer von Vorteil um Melodievorstellung und Rhythmusgefühl zu entwickeln.

 

Was braucht es, um dieses Instrument zu erlernen?

Voraussetzung ist ein gut spielbares und im Klang ausgewogenes Instrument,

ein stabiler höhenverstellbarer Ständer und 2 Hackbrettschlägel. Das Instrument wir meistens im Stehen gespielt. Linke und rechte Hand arbeiten „gleichberechtigt“ zusammen. Die Fähigkeit des Auswendigspielens wird beim Hackbrett besonders gefördert.

 

Welche Möglichkeiten bietet mir dieses Instrument?

Das chromatische Hackbrett ist als erstes ein Melodieinstrument und sucht deshalb Begleitung in verschiedenen reizvollen Besetzungen mit z.B. Zither, Harfe, Gitarre aber auch Klavier, Cembalo, Cello. Grundsätzlich kann das Hackbrett in jeder musikalischen Stilrichtung vertreten sein.



Dieses Fach wird an folgenden Schulen unterrichtet:


Dieses Fach wird von folgenden Lehrpersonen unterrichtet:
 
weiterempfehlen
Seite drucken
to favorite
Deutsche Bildungsdirektion
Landesdirektion Deutsche und ladinische Musikschule
Amba-Alagi-Strasse 10, 39100 Bozen (BZ) Italien
Tel. Nr.: +39 0471 417 682
MwSt. + Str. Nr. : 00390090215
21.02.2019
22.02.2019

prima la musica - Gesamttiroler Landeswettbewerb
Ort: Meran
Wet bewerbs-Austragungsorte: Stadttheater Meran Pavillon des Fleurs ......
 
22.02.2019 19:00

Musik & Tanz in vollem Glanz
Ort: Aula Magna in Auer
Musik & Tanz in vollem Glanz Klavierklasse: Margareth Nussbaumer Tanz: Silvio ......
 
23.02.2019 18:00

Konzert ORCHESTRA D’ARCHI - STREICHORCHESTER ConCorde
Ort: Aula MAgna OFL - Auer/ Ora
ein Gemeinshaftsprojekt der Musikschulen Unterland, Überetsch, ......
 
25.02.2019 16:00

Konzert Flautissime VARIATIO DELECTAT Musik für Blockflötenensemble
Ort: Bozen - Konservatorium "Claudio Monteverdi" - Michelangelisaal
Flautissime VARIATIO DELECTAT Musik für Blockflötenensemble von J. Pachelbel, ......