Besondere Projekte und Kooperationen



Kultur, Schule

QUELLMALZ- ein Dokumentarfilm von Mike Ramsauer
IT, 2017, 68 min, orig [de]

Der Dokumentarfilm „Quellmalz“ ist das Resultat eines Projektes, das aus Anlass 75 Jahre Option im Jahre 2014 gestartet ist. Auftraggeber des Projektes ist das Referat Volksmusik in der Landesdirektion Deutsche und ladinische Musikschule. Dort wird der private Briefverkehr des Musikwissenschaftlers Alfred Quellmalz sowie sein gesamter Nachlass, der sich auf die Südtiroler Tonaufnahmen aus den Jahren 1940-42 bezieht, aufbewahrt. Im Film werden Quellmalz’ Feldforschungen in Südtirol dargestellt und die Einzigartigkeit der daraus entstandenen Tonaufnahmen gezeigt. Dabei rückt die Person Alfred Quellmalz in den Focus der Betrachtungen: Zitate aus seinen Briefen sind die Basis für den Sprecher des Films. Die Originaltonaufnahmen wurden zum Erzähler eines außergewöhnlichen Moments der Geschichte Südtirols und auch zum unverkennbaren Soundtrack des Films.


Im Spannungsfeld zweier totalitärer Regime reist der Musikwissenschaftler Dr. Alfred Quellmalz 1940 im Dienste der SS nach Südtirol. Er soll dort im Zuge der groß angelegten Umsiedlung der „Volksdeutschen“ in das Deutsche Reich, noch rechtzeitig die urtümlichen Lieder aus der auswandernden Bevölkerung mit einem Magnetophon aufnehmen. Das Vorhaben stellt sich als aufwändiges Unterfangen heraus, das angesichts der gebirgigen Landschaft und der schnellen politischen Veränderungen auch zum Wettlauf gegen die Zeit wird. Viele Südtiroler, die auf Tonband aufgenommen werden, stehen kurz davor, ihre alte Heimat aufzugeben, um in das nationalsozialistische Deutsche Reich umzusiedeln.

Der Film kann  über das Amt für Film und Medien (Abt. 14 Deutsche Kultur/Autonome Provinz Bozen)

ausgeliehen werden: www.medien-ausleihen.it






Kultur, Schule und Soziales

's Musigkischtl

Kooperation zwischen dem Referat Volksmusik am Institut für Musikerziehung in
deutscher und ladinischer Sprache, dem Bereich Innovation und Beratung am
Deutschen Bildungsressort und der Bezirksgemeinschaft Überetsch Unterland.

Die Idee, eine Publikation für Grund- und Musikschulen in besonderer Weise zu
präsentieren, wurde in Zusammenarbeit mit den FAMOS-Werkstätten der
Bezirksgemeinschaft umgesetzt. Im gemeinsamen Gespräch mit dem
Koordinator Robert Masin wurde ein erster Entwurf des „Musigkischtls“ erarbeitet.
Durch das gemeinsame Gestalten entstanden in Zusammenarbeit mit den
Werkstätten des Arbeitsrehabilitationsdienstes Vill 350 „Musigkischtln“,
die auf Maß angefertigt wurden. Jedes „Kischtl“ ist in seiner Art einzigartig, weil es
sich um ein handgefertigtes Produkt handelt.

Die Auswahl eines FAMOS-Produktes aus den Werkstätten der BZG Überetsch
Unterland schafft einen Mehrwert für die Publikation. Durch die Zusammenarbeit
konnten die Synergien zwischen Kultur, Schule und Soziales genutzt werden.

Die „Musigkischtln“ sind nun gefüllt mit den didaktischen Materialien und auf dem
Weg zu jeder Grundschul- und Musikschulstelle in Südtirol.

Wenn jemand an einer Zusammenarbeit mit den Werkstätten interessiert ist,
kann er sich an den Direktor der Sozialdienste oder direkt an die
FAMOS-Werkstätten wenden.

www.bzgcc.bz.it
www.famos.bz.it


   

 

 

 Marco und Franco

 's Musigkischtl




Mehr Bilder auf unserere
Bildergalerie

 
weiterempfehlen
Seite drucken
to favorite
Referat Volksmusik
Bereich Deutsche und ladinische Musikschulen
Museumstraße Nr. 54 39100 Bozen (Bz) Italien
Tel. Nr.: +39 0471 300 456
MwSt. + Str. Nr. : 00390090215
25.10.2018
26.10.2018
27.10.2018
28.10.2018

23. Alpenländischer Volksmusikwettbewerb/Herma Haselsteiner-Preis
Ort: Innsbruck
...
 
28.10.2018
29.10.2018
30.10.2018
31.10.2018

Volksmusiktage für Jugendliche - Landler, Jodler, Boarischer & Co.
Ort: Bildungshaus Kloster Neustift / Vahrn
Allerheiligenferien einmal anders: wie bereits letztes Jahr können ......